Anreise

Reisen Sie am Besten mit eigener Muskelkraft von zu Hause aus an oder benützen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel.

Mit dem Velo oder dem Mountainbike

Benutzen Sie die ausgeschilderten Routen von SchweizMobil:

 

Mit dem Velo oder dem Mountainbike



Mit dem ÖV

Im Stundentakt verkehren die fahrplanmässigen Züge der Rhätischen Bahn ab Chur mit Halt in Filisur, Bergün, Preda und Samedan (Engadin) entlang der slowUp-Strecke.

 

Ab Samedan gibt es Anschlusszüge nach La Punt Chamues-ch oder man nutzt die Strecke entlang dem Inn als Aufwärm-Phase für den Angriff auf den Albulapass.

 

In den Zügen der Rhätischen Bahn ist der Veloselbstverlad problemlos möglich. Die Rückfahrt am Nachmittag erfolgt ebenfalls problemlos mit den fahrplanmässigen Zügen. www.sbb.ch

 

Extrazug zum slowUp Mountain Albula ab Chur

Bei guten Wetterbedingungen führt die Rhätische Bahn am morgen einen Extrazug für alle slowUp-Fans ab Chur, mit Halt an den wichtigsten Stationen bis ins Engadin. Mehr Inforamtionen und den Fahrplan zum Extrazug finden Sie hier: Fahrplan slowUp-Extrazug

 

Mit dem ÖV

Erlebniszug Albula

Die Fahrt mit dem Erlebniszug Albula vermittelt einen spektakulären Blick über die slowUp-Strecke und das Albulatal. Im luftigen Cabrio erleben Sie die slowUp-Teilnehmer hautnah. Viermal überquert der Zug die slowUp-Strecke, dazwischen fährt er durch 20 Tunnels und über 11 Viadukte, inklusive dem berühmten Landwasserviadukt. Eine eindrückliche Reise entlang dem UNESCO Welterbe Albula Bernina!

 

Mehr Infos zum Erlebniszug Albula finden sich HIER

Bild Erlebniszug

SBB|CFF|FFS

Fahrplan

Datum:
Zeit: 10:00
Abfahrt
Ankunft
Bahnverkehrsinformation

Mit dem Auto

...ins Albulatal: Autobahn A13/E43, Richtung Chur Ausfahrt "Thusis Süd" (Nr. 22) Richtung Tiefencastel St.Moritz - beim Kreisel in Tiefencastel zweite Ausfahrt Richtung Albulapass.

 

...ins Engadin: via Flüela, Albula- oder Julierpass.

Mit dem Auto