Region Zürichsee (german)

Die Ferienregion Zürichsee bietet eine abwechslungsreiche Landschaft mit Flüssen und Seen, eine idyllische Bergwelt, weite Ebenen sowie malerische Städte und Dörfer.

Das Gebiet ist mit dem Schiff, der Bahn und dem Bus verkehrsmässig sehr gut erschlossen.

Wandern, Velofahren, Inlineskaten

Das Gebiet rund um den Zürichsee ist optimal für genussvolle Fahrradtouren geeignet. Ob ein gemütlicher Ausflug im flachen Gelände oder eine anspruchsvolle Tour für geübte Biker in den Bergen, hier kommt jeder auf seine Kosten. Mit der erweiterten Herzroute Nr. 99 von Zug nach Romanshorn, welche im April 2015 eröffnet wurde, erhielt die Destination ein neues und erlebnisreiches Angebot.

Auf dem gut ausgebauten Wanderwegnetz entlang dem Seeufer und in romantischen Hügellandschaften werden die Besucher zu erholsamen Spaziergängen und Wanderungen eingeladen. Der Zürichsee-Rundweg Nr. 84 zeigt die vielseitige Region von ihren besten Seiten. Entlang des Weges gibt es auf zehn Etappen historische Städtchen und Dörfer, Schlossparks und Villenquartiere, aber auch intakte Uferlandschaften, ausgedehnte Wälder und wilde Tobel zu entdecken.

Die Linthebene eignet sich hervorragend zum Inlineskaten. Es stehen Runden von 6 bis 27 km zur Auswahl. Beschreibung

Kulturelle Vielfalt

In der Region Zürichsee findet man eine Vielzahl an interessanten Museen. Ein Besuch in einem Themenmuseum wie dem Weinbaumuseum in Au oder im architektonisch beeindruckendem Stadtmuseum Rapperswil-Jona lohnt sich immer. Kunstliebhaber kommen im Vögele Kultur Zentrum in Pfäffikon SZ und im Kunst(Zeug)Haus sowie in der Alten Fabrik in Rapperswil auf ihre Kosten.

 

Rosenstadt Rapperswil-Jona

Heimelig verträumte Gassen und belebte Plätze laden in der Rosenstadt Rapperswil zum Flanieren und Verweilen ein. Der einzigartige Charme des Städtchens, mit wunderschön erhaltenen Bauten und Häusern aus dem Mittelalter, bezaubert die Besucher. Die Silhouette des Schlosses und der Kirche, welche über dem See hervorragt, ist das Wahrzeichen der Stadt Rapperswil-Jona. Sie beeindruckt von weitem und prägt sich in den Kopf des Gastes ein. In den vier Rosengärten der Altstadt, wie auch in weiteren öffentlichen und privaten Anlagen, blühen von Mai bis Oktober über 20'000 Rosenpflanzen von rund 600 Sorten. Durch ein zahlreiches Gastronomie- und Shoppingangebot lohnt sich ein Besuch allemal.

Längste Holzbrücke der Schweiz

Ein besonderes Erlebnis ist die Begehung der 841 Meter langen Holzbrücke über den Zürichsee, welche zwischen Rapperswil und Hurden verläuft. Auf der gewundenen und modern gestalteten Brücke hat man einen einzigartigen Blick auf die idyllischen Uferlandschaften und deren Naturschutzgebiete. Die 2001 neu eröffnete Brücke ist ein beliebtes Teilstück des Jakobweges nach Santiago de Compostela. Eine Variante des Pilgerweges führt von Wattwil über den Rickenpass. Von da aus durchquert man Schmerikon und folgt danach dem Strandweg nach Rapperswil. In Rapperswil nimmt man die Holzbrücke nach Pfäffikon. Von dort geht es über den Pass St. Meinrad zum Wallfahrtsort Einsiedeln.

Wassersport

Die Region Zürichsee kann durch eine beeindruckende Seenlandschaft trumpfen. Im Sommer führt dies zu einem Badespass in Strandbädern von vielen Gemeinden. Rund um die Seen findet man Angebote für jede Art von Wassersport wie Segeln, Wakeboard, Wasserski oder geführte Tauchgänge. Sehr beliebt sind beschauliche Ausflüge auf den Seen, welche mittels gemieteten Ruder- oder Tretbooten verwirklicht werden können.

 

Schiffahrt

Eine Rundfahrt auf einem der historischen Raddampfer auf dem Zürichsee ist ein besonderes Erlebnis. Die Zürichsee Flotte navigiert von Zürich bis zum Obersee mit Halt an zahlreichen Zwischenstationen. Dazu gehört ebenfalls die Insel Ufnau und die bekannte Halbsinsel Au, bei welchen die landschaftliche Schönheit der Region ganz besonders genossen werden kann.