Animationen der Sponsoren

MIGROS – MIT MIGROS MACHT‘S MEHR SPASS

Der slowUp lädt die ganze Region ein, für einmal einen Gang herunterzuschalten – und Autos in der Garage stehen zu lassen. Die Migros sorgt für kurzweilige Pausen entlang der Strecke: in der Famigros-Zone, dem Bereich des Migros Familien-Clubs, warten Liegestühle zum Relaxen für die Grossen, Riesenrutschbahn und Einkaufskörbli-Spiel für die Kleinen. Eine übergrosse Migros-Tasche lädt die ganze Familie zum Posieren für ein Erinnerungsfoto ein – auf Wunsch verschickt es die Migros als Postkartengruss an Daheimgebliebene. Damit auch der Drahtesel was von der Pause hat, kann man sich vor der Weiterfahrt ein Velo-Windrädli schnappen.

 

Auch halten in der Generation M-Zone lohnt sich. Wer beim M-Check-Spiel Nachhaltigkeits-Label und -Infos zackig den richtigen Produkten zuordnet und beim Angel-Spiel viele nachhaltige Fische fängt, gewinnt tolle Sofortpreise. Da kommen Hände und Hirn auf Hochtouren. Nur Pause machen und in den Liegestühlen die Beine hochlegen geht auch. Aber: Am Wettbewerb teilnehmen nicht verschlafen! Denn als Hauptpreis winkt eine unvergessliche Heissluftballon-Fahrt für 4 Personen.

 

SportXX – DANK SportXX LÄUFT ES RUND

In den SportXX-Garagen gibt’s Luftballone, Glücksrad-Sofortpreise und eine Pumpstation für platte Reifen. Falls Bikes, Velo-Anhänger oder Inlineskates auf der Strecke bleiben, bringen die SportXX-Profis sie wieder zum Rollen. Übrigens: Wem für den slowUp etwas fehlt, findet in über 50 SportXX- und 4 Bike World by SportXX-Filialen ein umfassendes Bike-und Inline-Sortiment.

ECHTE ERFRISCHUNG UND SPIELERISCHE UNTERHALTUNG MIT RIVELLA

Am slowUp laden unzählige Kilometer durch die schönsten Landschaften der Schweiz zum unmotorisierten Vergnügen ein. Besuche uns mit der ganzen Familie in den drei Rivella-Zonen, wo dich spielerische Unterhaltung und echte Erfrischung erwartet. Beim neuen Ballspiel kannst du dein Geschick unter Beweis stellen und eine Saisonlieferung Rivella gewinnen.

 

Im Hauptvillage posierst du für die Fotobox, zeigst uns dein Können an der Memo-Stehle und sorgst zusammen mit Rivellino für gute Stimmung. Nicht zuletzt löscht Rivella beim Streckensampling wieder deinen Durst. Selbstverständlich kannst du dich auch unterwegs in einer der vielen Festwirtschaften mit einem kühlen Rivella erfrischen.

Bild Rivellino

ŠKODA – SEIT 124 JAHREN MIT DEM VELO VERBUNDEN

Entspannt unterwegs mit dem Velo oder E-Bike, auf Inlineskates und zu Fuss - das ist das Erfolgskonzept des Freizeitspasses slowUp. Zum zweiten Mal ist ŠKODA als nationaler Sponsor dabei.

 

An zehn kostenfreien Erlebnistagen können die Teilnehmer des slowUp 2019 die zwei ŠKODA Stände entlang der Strecke besuchen. Dabei wird ihnen einiges geboten – so ein Packspiel, bei dem ein ŠKODA OCTAVIA möglichst schnell beladen werden muss oder den «Heissen Draht», der eine ruhige Hand erfordert. Nebst Geschenken für die Besucher gibt es attraktive Preise zu gewinnen und beim ŠKODA Malwettbewerb wird die schönste Kinderzeichnung gesucht, die den neuen ŠKODA KODIAQ der Stiftung Theodora zieren wird.

SWISSMILK – LOVELY ON TOUR – ACHTE AUF DAS MEGA-BIKE

Schon gesehen? Lovely tourt mit ihrem Mega-Bike. Sie hat ihre Familie mit dabei und verteilt erfrischende Drinks an der slowUp-Strecke. Es lohnt sich also, nach ihr Ausschau zu halten.

 

Feine Milchshakes und Frozen-Jogurts gibt es zusätzlich an der Swissmilk Milchbar in Romanshorn und Arbon. Das powert auf. Dort findet auch der spektakuläre Velorenn- Wettbewerb für die ganze Familie statt. Wer hier seine Kondition und Sportlichkeit unter Beweis stellt, dem winkt ein trendiger Preis.

EGK – DIE ERSTE GESUNDHEITSKASSE, DIE SIE TESTEN KÖNNEN.

Die Gesundheit ihrer Versicherten ist seit genau 100 Jahren das grösste Anliegen der EGK-Gesundheitskasse. Ein Versprechen, das viele Krankenversicherer machen. Hier macht die EGK den Unterschied: Sie ist die einzige Gesundheitskasse der Schweiz, die Sie unverbindlich testen können, ohne versichert zu sein. Möglich macht dies die innovative Plattform www.egk.ch/testen. So engagiert sich die EGK bereits jetzt für Sie und verhilft Ihnen zu jenem Gesundheitsvorsprung, der den Unterschied macht. Zum Beispiel mit kostenlosen Gesundheitsratgebern, mit der App «myEGK» oder dem exklusiven Gesundheitsportal «Vituro». Testen Sie die EGK also schon heute. Mehr Infos erhalten Sie gerne beim EGK-Team in Romanshorn.

 

AMRIVILLE – STIMMUNGSVOLLE UNTERHALTUNG!

«AMRIVILLE presents OpenStage»
Inmitten der slowUp Villages Romanshorn und Amriswil finden Sie die OpenStage-Bühnen. OpenStage ist die Plattform für ambitionierte Musiker aus der regionalen Musikszene. Ein bunter musikalischer Mix verspricht grossartige Unterhaltung!


«WILD JUMP»
So richtig austoben können sich die Kleinen im AMRIVILLE Gumpischloss auf dem Festplatz Amriswil. Das Gumpischloss ist auch nach 13 Jahren immer noch die beliebteste Einkaufstüte!    

BRUNO‘S BEST UNTERWEGS.

In die Pedale treten und rollend unterwegs sein macht hungrig! Was passt besser zum slowUp, als ein knackig frischer Salat mit unseren feinen Salatsaucen? In ausgewählten Festwirtschaften und Foodständen entlang der Strecke warten verschiedenste Salatkreationen mit Bruno’s Salatsaucen auf Sie.

 

Auch im Village in Romanshorn sind wir anzutreffen und Sie können in die Genusswelt von Bruno’s Best eintauchen: Beim FoodBike – einer mobilen Salatbar – können Sie kleine Salatmixes probieren und geniessen. Die Salatsaucen von Bruno’s Best – die beliebtesten gekühlten Salatsaucen in der Schweiz – versprechen feinste Genusserlebnisse. Sie zaubern nicht nur genussvolle Aromen auf Ihren Salat, sondern überzeugen auch mit frischen, natürlichen Zutaten. Wir wünschen viel Spass beim Bewegen und «ä Guetä».

HAUSTECHNIK EUGSTER – WASSER.BAD.ENERGIE

Wasser. Etwas Besonderes, weit mehr als H2O – aus gesundheitlicher Sicht sogar das Lebensmittel Nr. 1. Wir von Haustechnik Eugster sorgen mit intelligenten Installationen für sauberes Wasser in Küche und Bad. Und als Wasser-Patronat stellen wir auf der SlowUp-Rundstecke kostenlos frisches Trinkwasser zur Verfügung. Nicht einfach so ab gewöhnlichen Wasserhähnen, sondern an hygienischen und neuartigen Wassertankstellen. Wer keine eigene Flasche zum Auffüllen mitbringt, erhält eine an unserem nächsten Standort, einfach den Wettbewerb vor Ort ausfüllen. Nicht irgendeine Bottle aus PET, sondern eine nachhaltige und CO2 - neutrale aus Zuckerrohr. Der slowUp steht für gemütliche Zeit, Haustechnik Eugster sorgt für Nachhaltigkeit.

FORSTER KÜCHEN

Regionale Leckereien zubereitet vom Landgasthof Seelust auf Forster Stahlküchen: Gaumenfreude garantiert. Als slowAppetit-Beiz präsentieren die beiden lokal verankerten Betriebe eine saisonale, regionale und ausgewogene Speisekarte. Von Seelust gezaubert werden originelle Gerichte, bodenständig und naturnah. Rund um die Festwirtschaft warten unterhaltsame Aktionen auf die Besucher. Für den richtigen Schnappschuss sorgt eine Fotobox: Sichern Sie sich eine Aufnahme mit der Thurgauer Apfelkönigin zwischen 11.30 und 13 Uhr. Von der Anstrengung auf dem Fahrrad oder den Inlineskates müde gewordene Beine können im Kneipp-Brunnen wieder aufgeweckt werden.

 

Die geöffnete Küchenausstellung ermöglicht einen Einblick in die Forster Küchenwelt. Von der Mietwohnungs-Küche über eine Penthouse-Küche bis hin zu Wandboards: Küchenträume in verschiedensten Farben gibt es zu bestaunen. Auf dem Areal von Forster Stahlküchen wartet der perfekte Zwischenstopp für alle teilnehmenden Bewegungs- und Genussmenschen.

 

EIN APFEL GESCHENKT – TOBI SEI DANK!

Die Tobi Seeobst AG spendiert jedem/-r slowUpianer/-in einen Apfel. Neu finden Sie uns kurz vor dem Bahnhof Egnach. Das slowUp-OK bedankt sich recht herzlich für den Beitrag an den Energiehaushalt, den Genuss und die Gesundheit der Teilnehmer.

MAX TRAX – STIFTUNG FÜR PRÄVENTION DER AXA

Bei der AXA ist das Engagement für Sicherheit im Strassenverkehr kein Lippenbekenntnis, sondern tägliche Arbeit. Sie unterhält eine eigene Stiftung für Prävention und setzt sich seit über 40 Jahren für die Unfallprävention ein.

 

Speziell an Kinder richtet sich «Max der Dachs», eine Präventionsinitiative mit Kinderbuch, Sicherheitsweste, Kinderumhängetasche, Lernbox für Lehrpersonen und vielem mehr. Schweizer Kindergärten sowie verschiedene kantonale Polizeikorps setzen das Paket ein.

 

Die Schweizer Bevölkerung fährt gerne und viel Velo. Trotzdem fehlen Übungsmöglichkeiten, um den sicheren Umgang mit dem Fahrrad auch abseits der öffentlichen Strassen zu erlernen. Die Stiftung für Prävention der AXA bietet deshalb einen mobilen Übungsparcours an. Der «Max Trax» fördert auf spielerische Weise die Beherrschung des Fahrrads und damit den Eigenschutz der Velofahrer/innen im Strassenverkehr. Der «Max Trax» kann auch für Ihren eigenen Präventionsanlass in Ihrem Schulhaus oder Ihrem Quartier gemietet werden.

LUNGENLIGA – CLOWN LUFTIKUS TESTET LUNGENFUNKTION

Auch in diesem Jahr kann am Stand der Lungenliga Thurgau auf dem Festgelände Romanshorn die Lungenfunktion  getestet werden. Mit dem Clown Luftikus: ein farbiges Publikumsmagnet und Spirometriegerät in einem. Eine Lungenfunktionsmessung kann Aufschluss über das Volumen und die Grösse der Lunge sowie über allfällige Fehlfunktionen geben. Bei Lungenkrankheiten gilt: Je eher eine Fehlfunktion diagnostiziert wird, desto besser kann sie behandelt werden.

Leben heisst atmen
Die Lungenliga ist Anlaufstelle für Menschen mit Atembehinderungen und Lungenkrankheiten wie Asthma, Schlafapnoe, chronische Bronchitis und COPD sowie Tuberkulose. Als moderne Gesundheitsorganisation setzt sich die Lungenliga Thurgau dafür ein, dass weniger Menschen an Atemwegserkrankungen leiden oder gar vorzeitig daran sterben, und dass Atembehinderte und Lungenkranke möglichst beschwerdefrei leben können. Sie betreut, berät und unterstützt ihre Patientinnen und Patienten vor Ort und zu Hause. Sie setzt sich auch präventiv für gesunde Atemwege und Lungen, bessere Gesundheit und generell saubere Luft ein.

GÖNNERVEREINO.CH & STIFTUNG JOËL KINDERSPITEX

Die Stiftung Joel Kinderspitex ist in der Deutschschweiz die führende Kinderspitex in der ambulanten Pflege von Säuglingen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Der Gönnerverein O.ch arbeitet unter anderem mit der Stiftung Joel Kinderspitex zusammen. Er unterstützt Familien mit schwer kranken und/oder behinderten Kindern.

 

Die Stiftung Joel Kinderspitex Schweiz und der GönnervereinO.ch bieten am SlowUp gemeinsam für einen kleinen Unkostenbeitrag Popcorn und ein Glücksrad mit kleinen Preisen an.

 

Mit Ihrem Beitrag unterstützen Sie das Projekt «Entlastungswochenende», das von der Stiftung Joel Kinderspitex ab September 2019 angeboten wird. Das Ziel des Entlastungswochenendes ist, Familien in der Ostschweiz, mit einem schwer erkrankten Kind Zeit und Erholung zu schenken. Zeit, für die Geschwister, aber auch für die Beziehung, Zeit um nicht alltägliche Unternehmungen machen zu können - oder eben einfach Zeit um sich vom oft schwierigen Alltag zu erholen.

 

Das Aufwachsen im Kreis der Familie ist oft nur möglich durch professionelle spitalexterne Kinderkrankenpflege. Diese wird durch Kinderspitex-Organisationen gewährleistet. Mit unserer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen wir diese Familien. Als neutrale Non-Profit-Organisation beschaffen wir dringend benötigte finanzielle Mittel für die professionelle spitalexterne Kinderkrankenpflege zu Hause.

 

Durch Ihre Spende helfen Sie unter anderem, das «Entlastungswochenende» zu ermöglichen. Spendenkonto Raiffeisenbank Gossau-Niederwil 9201 Gossau, IBAN CH38 8127 1000 0554 6162 8

APPENZELLER SCHAUKÄSEREI

Sie liegt nur gerade 10 Minuten von St. Gallen entfernt, die Appenzeller Schaukäserei. Seit über 40 Jahren entsteht hier täglich der weltbekannte Appenzeller® Käse. In der neuen Erlebnisausstellung vereinen sich traditionelles Brauchtum und modernste Käseherstellung zu einer gelungenen Mischung aus Althergebrachtem und Gegenwart. Mit einem Schlüssel kommt man dem Geheimnis näher, wieso der Appenzeller Käse der würzigste Käse überhaupt ist. Das Rezept der berüchtigten Kräutersulz bleibt zwar streng geheim, aber eine feine Kräutererinnerung ist den Besuchern sicher. Familien erfreuen sich besonders am grossen Spielplatz beim Gartenrestaurant und an der Geschichte der Maus Chäsli Jakob. Die Schaukäserei mit Restaurant und Spezialitäten-Shop ist an 364 Tagen einen Ausflug wert.

 

Tipps, um den Zucker in Getränken zu reduzieren:

Gesundheitsförderung Schweiz informiert die Besucherinnen und Besucher des slowUp an ihrem Stand darüber, wie viel Zucker in gesüssten Getränken steckt und wie sie den Durst mit weniger Zucker stillen können. 

GESUNDHEITSFÖRDERUNG SCHWEIZ – GENIESSEN MIT WENIGER ZUCKER

Viele Lebensmittel enthalten Zucker. In der Nährwerttabelle ist er mit «davon Zucker» gekennzeichnet. Dahinter versteckt sich:

  • Natürlicher Zucker: Früchte und Milch enthalten natürlicherweise Zucker (Fruktose und Laktose).
  • Zugesetzter Zucker: In verarbeiteten Lebensmitteln wird oft Zucker wie zum Beispiel Saccharose (Haushaltszucker), Glukose, Fruktose, Honig oder Sirup hinzugefügt.
  • Zu viel zugesetzter Zucker verursacht Karies und begünstigt Übergewicht. In der Schweiz konsumieren wir zu viel zugesetzten Zucker.

 

Viel zugesetzter Zucker steckt in:

  • Süssigkeiten
  • Fruchtjoghurts
  •  Knuspermüesli
  •  süssen Brotaufstrichen
  •  Fertigsaucen
  •  Fruchtsaftgetränken
  • Gesüssten Getränken, inkl. aromatisierten Mineralwasser und isotopischen Getränken.