slowUp – die autofreien Erlebnistage der Schweiz

Das slowUp-Rezept

Das slowUp-Rezept ist so einfach wie überzeugend: Man nehme rund 30 km Strassen in einer attraktiven Landschaft, sperre sie einen Tag für den motorisierten Verkehr und sorge für ein vielseitiges Rahmenprogramm entlang der Strecke. Daraus wird ein Fest, anders als alle anderen: Jung und Alt, Familien und Singles, Bewegungsmenschen und Genussmenschen geniessen die fröhliche Stimmung im autofreien Ambiente.

Das slowUp-Rezept

slowUp-Strecken sind möglichst flach. Tempo und Distanz können individuell gewählt werden. Für An- und Rückreise empfiehlt sich die eigene Muskelkraft oder der öffentliche Verkehr. Die Teilnahme ist gratis.

 

Die slowUp-Erfolgsgeschichte ist eindrücklich. Seit dem Start im Jahre 2000 als Vorevent der Expo.02 hat slowUp ein stürmisches Wachstum erlebt. Jahr für Jahr stiegen die Zahl der Events und die Zahl der Teilnehmenden. Aus der Idee ist in kurzer Zeit ein nationaler Event geworden, einer der grössten, was die Zahl der aktiv Teilnehmenden betrifft. Über 400'000 Personen nehmen jährlich an einem der mittlerweile 18 slowUp teil (Stand 2016).

 

Alle slowUp

slowUp Ticino

Sonntag 22. April 2018 - vom 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Ein Parcours von ca. 50 km Länge, zwischen den Zentren Locarno und Bellinzona gelegen und für den motorisierten Verkehr vollständig gesperrt. Diese wunderschöne Route verbindet die Seezonen des Locarnese mit denen der Magadino-Ebene und mit Bellinzona und seinen Burgen. 

  • eine Strecke von 50 km 
  • ein Festtag mit Bewegung an der frischen Luft 
  • zu Fuss, mit dem Velo, mit den Skates, usw. 
  • die Strecke wird von 10.00 bis 17.00 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt 
  • Festbetriebe, Verpflegungspunkte und Betreuung entlang der Strecke 
  • die Veranstaltung ist kein Leistungswettbewerb, also keine Hast und kein Stress 
  • die Teilnahme ist frei und gratis